18.09.2013 38/13

 

Marcus Geurten erhielt Ehrennadel 

Marcus Geurten erhielt die Ehrennadel von Rheinland-Pfalz


Nickenicher Tennisspieler ist ein Wegbereiter des Sports
Marcus Geurten hat im Kreis seiner Familie, Tennisfreunde und Stammtischkameraden die goldene Ehrennadel des Landes RLP vom Landrat Dr. Alexander Saftig in der Nickenicher Kulturscheune überreicht bekommen. Der niederländische Zahnarzt Marcus Geurten, der in Nickenich eine eigene Praxis hat, gründete den TC Nickenich 1988 e.V. Mittlerweile sind 25 Jahre ins Land gegangen - man hat Höhen und Tiefen gemeinsam durchlitten - und nun erhielt Marc Geurten seinen verdienten Lohn für sein unermüdliches Ehrenamt, das ihn so manches Wochenende gekostet haben dürfte. Nachdem seine Tennisfreunde des Vorstandes ihn zu dieser Auszeichnung vorgeschlagen hatten, war Marcus Geurten ganz perplex: "Als ich den Brief der Verbandsgemeinde geöffnet hatte, habe ich eher an ein Knöllchen gedacht. Doch diese Ehre hätte ich dann doch nicht erwartet. Sie macht mich natürlich stolz. Aber sie gebührt auch vielen anderen eifrigen Händen, die genauso wie ich für den TC Nickenich 1988 Engagement bewiesen haben."
Marcus Geurten wurde von seiner Frau Sabine und seinen sechs Kindern sowie seiner Mutter in die Kulturscheune begleitet. Nickenichs Bürgermeister Gottfried Busch, Verbandsbürgermeister Klaus Bell und Landrat Dr. Alexander Saftig lobten in ihren Laudatios den 51-Jährigen, der für den Breitensport seiner Kommune einiges bewegt hat. "Der Tennisclub Nickenich wurde von ihm in Pionierarbeit errichtet", wie Landrat Saftig betonte. "Mit Herrn Geurten hat Nickenich einen Ehrenamtlichen gefunden, der weit über die Ortsgrenzen hinaus aktiv war und somit für das kommunale Miteinander in Nickenich wirbt", fügte Ortsbürgermeister Busch an. Auch Verbandsbürgermeister Klaus Bell bedachte Marcus Geurten mit lobenswerten Kommentaren ob seines unermüdlichen Einsatzes: "Sie, Herr Geurten, haben sich die Ehrennadel des Landes redlich verdient. Mit Bescheidenheit und Freude haben Sie bis zum heutigen Tag ihre Aufgabe gerne wahrgenommen. Sie sind eine starke Persönlichkeit!" Im Anschluss der Feierlichkeiten klang die Ehrenstunde mit einem kleinen Imbiss in Nickenichs Kulturscheune aus.

Besucherzaehler