Damen 40 – Eine erfolgreiche Saison 2015

Am 09.05.2015 startete das Team in die neue Medenrunde und hatte sich neben viel Spaß am Spiel und der dazugehörigen Geselligkeit auch spielerisch viel vorgenommen.

Ganz vorne wollte man mitspielen, nachdem in der vergangenen Saison ein guter vorderer Mittelfeldplatz erreicht wurde.

 

Zur Bildergalerie der Damen 40+

 

 

Bereits der erste Spieltag begann sehr vielversprechend: Mit 12:2 Punkten im Gepäck bei sehr schwierigen windigen Außenbedingungen kehrte unser Team aus Kirchwald nach Hause. Weiterer Lohn dieser Leistung:  der 2. Tabellenplatz hinter Rieden, die 14:0 gewonnen hatten.

Am 2. Spieltag ging es dann in Eich genau gegen dieses Team aus Rieden. Wir wussten also von vorneherein: wenn wir das gewinnen, ist in diese Saison sehr viel möglich. Und wieder standen am Ende des Spieltages 12:2 Punkte auf unserem Konto und dazu die Tabellenführung. Da wir im letzten Jahr gegen diese Mannschaft noch sehr deutlich verloren hatten, war unsere Freude natürlich riesig. Unser Teamkäptn Bettina stellte sich genau wie am ersten Spieltag voll in den Dienst der Mannschaft und meinte: „ich verliere gerne mein Einzel, wenn wir dadurch immer 12:2 gewinnen.“ Aber auch dies sollte sich im Laufe der Saison noch zum Positiven ändern.

Am 3. Spieltag mussten wir dann in die Eifel nach Üxheim. Und hier wurde es nicht nur spät sondern auch sehr spannend. Nachdem wir erst um 15.00 Uhr mit den Einzel beginnen konnten und es hierbei bis auf das Einzel von Claudia nur Marathon-Matches gab, stand es um 19:15 Uhr 4:4 und die Doppel mussten entscheiden. Auch diese hatten wieder Marathon-Charakter: Um 21:20 Uhr war der letzte Ball gespielt und wir hatten beide Doppel im Sack: 10:4-Sieg in Üxheim – und natürlich weiterhin die Tabellenführung! Da war es dann auch nicht mehr sooooooo schlimm, dass wir nach einem langen Tag erst gegen 23:30 Uhr wieder zuhause waren.

Mit Kerpen kam am 4. Spieltag ein Team zu uns, dass wir überhaupt nicht so recht einzuschätzen wussten. An einem kühlen Samstag-Nachmittag konnten uns leider die Ergebnisse auch nicht besonders aufwärmen: 2:6 nach den Einzeln und somit hätten beide Doppel gewonnen werden müssen – leider war dies nicht der Fall und wir mussten die erste Saison-Niederlage mit 5:9 hinnehmen. Dass diese Niederlage unseren letzten Spieltag besonders interessant machen würde, war uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

Der letzte Spieltag: 3 Teams mit 6:2 Punkten: SG Nickenich/Eich/Wassenach, BSC Kerpen und der TC Rieden – und der BSC Kerpen bei den Matchpunkten nur äußerst knapp hinter uns. Somit war bereits im Vorfeld klar: ein Sieg musste her und am besten ein möglichst hoher.  Günstig für uns war bei diesem Tabellenstand, dass Kerpen und Rieden gegeneinander spielten und wir davon ausgehen konnten, dass Rieden es den Kerpenern sehr schwer machen würde.

Der letzte Spieltag gab noch einmal alles: Sonniges angenehmes Tenniswetter, unser komplettes Team versammelte sich vor dem Spiel beim ATC Andernach zum Saisonfoto und (wieder einmal) sehr viel Unterstützung durch unser Damen-30-Team am Spielfeldrand. Beste Voraussetzungen also für das Unternehmen Aufstieg in die B-Klasse. Der Sieg stand nach den Einzeln, die alle souverän gewonnen wurden, bereits fest und nachdem die Doppel durch waren, standen weitere 11:3 Punkte auf unserem Konto.

Gefeiert wurde an diesem Tag jedoch nicht…. Denn eine WhatsApp-Nachfrage bei den Kerpener Mädels nach deren Ergebnis blieb erstmal unbeantwortet und wir wussten, ein hoher Sieg von Kerpen gegen Rieden würde unsere Aufstiegshoffnungen beenden.

 

Richtig gefreut haben wir uns dann am nächsten Morgen nach der Nachricht von Isolde: Kerpen hatte in Rieden verloren und wir sind Aufsteiger in die B-Klasse!!!! Kurzfristig wurde eine kleine Feier geplant, bei der wir uns auch über sehr schöne Worte des Vorstands freuen konnten und einige Gläser auf die künftige B-Klasse gehoben haben.

Wir freuen uns jedenfalls alle schon sehr auf die neuen Herausforderungen in 2016!